• KOSTENLOSER VERSAND UND RÜCKVERSAND
  • ABHOLUNG VOR ORT
  • KOMPETENTE BERATUNG
  • SICHERE BEZAHLUNG
  • SCHNELLE LIEFERUNG

Pflegetipps Outdoorschuhe

Schuhe brauchen Liebe…
       
Wer nach langem Herumprobieren im Geschäft endlich den passenden Schuh gefunden hat, denkt meist direkt an die geplante Tour. Aber Stopp! Sie sollten Ihre Schuhe bereits VOR dem ersten Einsatz pflegen! "Warum machen denn die Hersteller das nicht?" denken Sie jetzt vielleicht. Machen sie ja - aber Pflegemittel sind flüchtig. Also: Lesen Sie die Pflegevorschriften und sprayen oder wachsen Sie Ihre Schuhe vor dem Einsatz ein.

Noch wichtiger ist es, den Schuhen auch NACH dem Tragen eine sorgfältige Behandlung zu gönnen. Wir Menschen pflegen ja auch unsere eigene Haut: Wir schützen sie vor der Sonne, reinigen sie oder verwenden Feuchtigkeitscremes, um der Alterung vorzubeugen. Auch Leder ist Haut, gegerbt und dadurch in seiner kompletten Struktur konserviert - und damit pflegebedürftig.
       
Wir raten Ihnen, gleich beim Schuhkauf noch ein paar Euro für Pflegemittel draufzulegen. Das fällt bei hochwertigen Schuhen von den Kosten her wenig ins Gewicht und rechnet sich schnell: Sie sparen Zeit und Geld, weil Sie nicht schon bald wieder an ein neues Paar denken müssen. Denn richtig gepflegt halten Schuhe länger!
 

So pflegt Lukas Meindl seine Trekking-Schuhe!

1. Vorbereitung: Fußbett herausnehmen (waschbar), damit es in der Luft trocknen und auslüften kann. Wenn Sie Ihre Schuhe auch wachsen wollen, Schnürsenkel herausziehen.
2. Mechanische Grundreinigung: Grobe Verschmutzungen unter Wasser mit einer Bürste lösen und entfernen; Sohle von Schmutz und Steinen befreien. Waschen Sie Ihre Meindl Schuhe aber unter keinen Umständen in der Waschmaschine!
3. Hygiene: Wenn die Nase danach verlangt, können Sie Ihre Schuhe natürlich auch innen mit lauwarmem Wasser und einer Bürste reinigen. Das schadet dem Futter nicht. Bei Lederfutter ohne GORE-TEX® verwenden Sie ruhig Kernseife, bei einem Futter mit GORE-TEX® nur Wasser.
4. Trocknen: Nie direkt in der Sonne oder auf Wärmequellen wie Heizkörpern und Öfen trocknen. Nasses Leder ist sehr hitzeempfindlich und "verbrennt" sehr leicht (d. h. es wird brüchig, hart und rissig). Schuhe mit nassem Futter stopft man zum Trocknen mit Zeitungspapier aus (herausnehmen nicht vergessen!). Trockene Schuhe bleiben mit Schuhspannern aus Holz perfekt in Form.
5. Imprägnieren: Am besten, wenn die Schuhe noch nicht ganz trocken sind. Die Poren sind dann noch geöffnet und die Imprägnierung geht noch tiefer.
Für Schuhe aus textilen Materialien nur Imprägnierungsspray (z.B. Meindl WetProof) verwenden. Lederbesätze jedoch, brauchen regelmäßig Wachs (z.B. Meindl Sportwax) als Pflege.
6. Wachsen: Leder braucht regelmäßig Wachs als "Nahrung", auch bei GORE-TEX®-Stiefeln oder die Besätze aus textilem Material. Wachs mit Schwamm oder Lappen auftragen; Laschen nicht vergessen! Achtung: Bei GORE-TEX®-Schuhen Wachs nicht erwärmen! Es dringt sonst zu tief ein und verschlechtert so die Atmungsaktivität und damit den Tragekomfort.
7. Hinweis für Schuhe aus Velourleder: Durch das Wachsen verändern sie ihr Erscheinungsbild. Das Leder wird glatt und dunkler. Das mag vielleicht die Optik stören, ist aber ein ganz normaler, unschädlicher Vorgang! Das Leder bekommt Nahrung, wird nicht brüchig oder rissig und die Nähte werden stabiler.
8. Haken und Ösen: Mit Wachs oder Vaseline vor Korrosion schützen. Anschließend die Schuhe polieren.

Hier finden Sie die Hey-Schuhpflegeprodukte in unserem Online Shop: