Team Wohlleben stellt die Vereinsmeister des TV 1848 Coburg – Beck als Dritter in Augsburg

Team Wohlleben stellt die Vereinsmeister des TV 1848 Coburg – Beck als Dritter in Augsburg

26. November 2018 0 Von Martin Militzke

Viele der Läufer des Team Wohlleben sind auch im Verein des TV 1848 Coburg und so wurde die Vereinsmeisterschaft eine klare Angelegenheit unserer Athleten. Mit Eleisa Haag bei den Frauen, Alexander Finsel bei den Männern und Jakob Häfner bei den Schülern setzten sich die Favoriten erwartungsgemäß durch. Florian Beck läuft in Augsburg aufs Podest

Immer am letzten Wochenende im November findet an den Hofmannsteichen bei Weitramsdorf die Vereinsmeisterschaft des TV 1848 Coburg statt. Im Hauptrennen gilt es eine profilierte Strecke über Forstwege mit einer Länge von 7,5 Kilometern zurück zu legen. Am schnellsten gelang das Alexander Finsel in 27:17 Minuten, gefolgt vom Titelverteidiger Martin Militzke. Er überquerte nach  27:35 Minuten die Ziellinie und war der Einzige, der Finsel an diesem Tag fordern konnte. Dritter in der Wertung der Vereinsmeisterschaft wurde, wie schon im vergangenen Jahr, Alexander Bauer in 29:51 Minuten, ebenfalls ein Läufer des Team Wohlleben. Bei den Männern landeten mit Finsel, Militzke und Bauer die drei Läufer des vergangenen Jahres auf dem Podest.

Eleisa Haag vor Vera Brunner

Bei den Frauen schaffte es, in Abwesenheit der Vorjahressiegern Nathalie Walter, auch keine der anderen im letzten Jahr platzierten Damen erneut auf das Podest. Mit Elisa Haag gewann hier die Favoritin relativ sicher. Der Laufstärke der Triathletin ist es zu verdanken, dass sie sich 2,5 Kilometer vor dem Ziel sogar eine kurze Pause erlauben konnte, da sie sich nicht sicher war, ob sie sich noch auf der richtigen Strecke befand. Mit ihrer Zeit von 31:54 Minuten erreichte sie bereits als Gesamtfünfte das Ziel. Als Sechste folgte dann auch schon die zweite Frau, Vera Brunner in 33:08 Minuten. Mit etwa vier Minuten Vorsprung lief sie souverän zum Vizetitel.

Jakob Häfner Team Wohlleben

Jakob Häfner schnellster Schüler

Jakob Häfner war in der Schülerklasse über die 2,5 Kilometer wieder einmal eine Klasse für sich. Von Anfang an dominierte er das Rennen und baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus. Bereits nach 7:33 Minuten beendete er als alter und neuer Vereinsmeister die Wendestrecke. Knapp eine Minute Vorsprung konnte Jakob auf den zweiten herauslaufen. 

Flo Beck Team Wohlleben

Florian Beck in Augsburg auf dem Podest

Kurz bevor es für Florian in den Urlaub ging, nahm der Läufer des Team Wohlleben in seiner neuen Heimat Augsburg am zweiten Rennen der dort ausgetragenen Winterlaufserie erfolgreich teil. Der zweite Lauf fand auf dem Nord-/Südring im Augsburger Stadtteil Bergheim statt. Gelaufen wurde hier ebenfalls auf Forstwegen über eine Distanz von 9,9 Kilometern. Traditionell sind die Läufe in Augsburg immer gut besetzt und so entwickelte sich von Anfang an ein spannendes und schnelles Rennen. Florian, der sich erst wieder in der Saison-Aufbauphase befindet und dieses Rennen als eine Tempoausdauereinheit in Hinblick auf die Crosssaion nutzte, konnte sich das ganze Rennen über in der Spitze des Feldes aufhalten. In 33:55 Minuten erlief er sich einen starken dritten Platz und lag damit etwa eine Minute hinter dem Sieger. Nach seinem Urlaub geht es für Florian noch eine Woche ins Trainingslager nach Monte Gordon in Portugal, wo weiter an der Form gearbeitet wird.