E Mountainbike Fully – elektrisch und vollgefedert

Du willst steile Anstiege mühelos meistern, bist schon lange nicht mehr mit einem Mountainbike gefahren oder versuchst in Form zu kommen? Dann ist das E-MTB Fully das ideale Fahrrad für Dich! E MTB Fully, das steht für: Abenteuer und Geschwindigkeit. Wenn Du Deine Trails in Zukunft öfter fahren willst, ohne Dich den Berg hinauf quälen zu müssen, solltest Du Dir in unserem Fahrrad Online Shop unbedingt die eMountainbike Fullys von Haibike, Specialized oder Giant ansehen!


Für wen eignet sich ein E MTB Fully?

Das eMTB Fully ist ein E-Bike der besonderen Art. Mit dem klassischen E Bike in die Stadt oder eine Radtour unternehmen. Das sind meist die ersten Verwendungsarten, die uns einfallen, wenn wir an Pedelecs denken. Doch mit dem E Mountainbike Fully beweisen elektrische Fahrräder, dass sie mehr können als den Weg zur Arbeit oder zum Einkauf zu erleichtern.



Durch den Elektroantrieb sind Bergfahrten, auch für untrainierte Fahrer, kein Problem mehr. Das vollgefederte Bike bietet höchsten Komfort und ein hohes Maß an Sicherheit, in allen Disziplinen. Anstatt hochrot kommst Du nur vor Freude strahlend auf dem Gipfel an – genießt den Ausblick – um Dich in der nächsten Sekunde den Berg wieder herunterzustürzen. Waldwege und Trails nimmst Du wie im Flug und kannst dank elektronischer Unterstützung, Deine Fähigkeiten auf dem E Mountainbike Fully spielend verfeinern. Vor allem Fully mit viel Federweg stellen eine gute Möglichkeit dar, auch ohne die Hilfe von Shuttles oder Lifts den Berg wieder hinauf zu kommen.


Definition eMTB Fully

Was macht ein E-Mountainbike Fully eigentlich aus? Vor allem ist es die Federung am Vorder- und am Hinterrad. Diese garantiert dem Fahrer auch auf steinigen Pfaden und steilen Abfahrten höchsten Fahrkomfort. Stöße durch den Untergrund werden abgefangen, der Rücken wird entlastet. Ein weiterer Vorteil des vollgefederten Rahmens: Er bietet deutlich mehr Traktion. So kann sich die Leistung des elektrischen Motors besser auf den Untergrund übertragen. Bergab sorgt die Vollfederung für eine deutlich höhere Geschwindigkeit, als dies beim Hardtail E Bike möglich wäre und damit auch für größeren Fahrspaß.



Gut zu wissen: Die Bezeichnung Fully ist die Abkürzung für Fullsuspension. Daher werden Räder mit Vollfederung auch als Fullsuspension Bikes bezeichnet.


 

Die Vorteile eines E Mountainbike Fully zusammengefasst:

  • Mehr Traktion an Vorder- und Hinterrad.
  • Hoher Komfort, mehr Sicherheit und Fahrstabilität.
  • Sehr gutes Handling und ruhiges Fahrgefühl dank Mittelmotor.
  • Bester Grip in jedem Gelände, dank hochwertiger und gut profilierter Reifen.

E Mountainbike kaufen bei Intersport Wohlleben

Diese E Fully Hersteller bietet Intersport Wohlleben

Hohe Sicherheit, Fahrstabilität und enormer Fahrspaß. Das sind nur drei Gründe, die für die Anschaffung eines Fully eMTBs sprechen. E Mountainbike Fullys von Specialized, Giant oder Haibike lassen keine Wünsche offen.



Zum Beispiel ist das Specialized E Bike Turbo Levo ein Ergebnis jahrelanger Entwicklungsarbeit. So hat Specialized ein E-Mountainbike geschaffen, dass durch Innovationen glänzt und zugleich eine Erinnerung an die Wurzeln des Fahrradherstellers darstellt. Den die Rahmenkonstruktion erinnert an die des Stumpjumper. Eine Besonderheit: Motor und Batterie sind vollständig in den Rahmen des Specialized Levo integriert. Das Trail-Bike mit Elektroantrieb überzeugt zudem durch ein großartiges Handling und ein natürliches Fahrgefühl.



Haibike schickt seine Modelle Haibike SDURO Fullseven und Fullnine, sowie das Haibike XDURO Allmountain ins Rennen. Alle drei E Moutainbikes überzeugen durch eine hochwertige Verarbeitung, innovative Details und robuste Komponenten. Das E Bike SDURO ist in der Mountainbike Fully Version mit einem Yamaha Motor ausgestattet. Beim eMTB Fully XDURO wurde ein Bosch E Bike Antrieb verbaut. Der Motor ist an einem ultrastabilen Aluminiumteil, in der Mitte des Rahmens platziert. Haibike nennt diese Entwicklung „Gravity Casting Interface“.


 

Darauf solltest Du beim Kauf Deines E Fully achten:

  • Leistung, Aufbau und Reichweite des Akkus
  • Stabile Anbauteile und Bremsen
  • Die Federelemente müssen gut aufeinander abgestimmt sein
  • Auf die Größe der Laufräder
  • Auf den Federweg

Der Akku und Motor beim E-Mountainbike Fully

Um auch auf kurvigen Trails und bei steilen Passagen ein perfektes Handling zu garantieren ist das E Mountainbike Fully mit einem Mittelmotor ausgestattet. Die optimierte Gewichtsverteilung bietet ein hohes Maß an Sicherheit.



Beim Mittelmotor handelt es sich um eine Kombination aus Getriebe und Motor, angebracht direkt am Tretlager. Der Wirkungsgrad ist so besonders hoch, da die Motorunterstützung perfekt auf das Tretverhalten des MTB-Fahrers abgestimmt ist. Durch seine Position ist der Mittelmotor beim E MTB Fully teil der gefederten Masse, was das Handling nochmals deutlich verbessert. Durch die Integration in den Rahmen Deines E Mountainbike ist die Antriebseinheit des Fully gut geschützt und lässt sich nahezu unauffällig in das Design des E Bikes integrieren.

Aufbau und Laufleistung des E-Bike Akkus

Was die Akkutechnik Deines E-MTB Fully betrifft, so setzten die Hersteller auf den Lithium-Ionen-Akku. Diese LI-Akkus sind sehr leicht und haben eine hohe Lebensdauer. Ungefähr 1000 Ladezyklen kann ein E Bike Akku genutzt werden. In der Regel liegt die Speicherkapazität des Akkus bei 400 bis 700 Wattstunden, abhängig von Modell und Hersteller.



Gut zu wissen: Der Akku Deines E MTB Fullys darf ausschließlich durch das mitgelieferte Ladegerät aufgeladen werden. Wird dies nicht beachtet, können Schäden am Akku auftreten.

 
Reichweite Deines E-Mountainbike Fully

Gemessen wird die Reichweite Deines eMTB Fully unter bestimmten Normbedingungen beim Hersteller. Diese erleichtern Dir die Vergleichbarkeit der Daten, sagen aber auch aus, dass es sich bei den Angaben lediglich um einen Richtwert handelt.

  • Die Minimale Reichweite eines E-Bike Akku liegt bei circa 40km, maximal hingegen können 180km erreicht werden.
 

Die tatsächliche Reichweite hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Luftwiderstand (Gegenwind oder Rückenwind)
  • Fahrergewicht (inklusive Gepäck)
  • Fitnesslevel
  • Reifendruck
  • Steigung und Terrain
  • Rollwiderstand (Reifen und Untergrund)
  • Anzahl der Start- und Stopp-Vorgänge
  • Gewählter Unterstützungsmodus

Grundsätzlich lässt sich sagen: Umso mehr der Elektromotor Deines E Mountainbike Fully leisten muss, desto geringer fällt die Reichweite des Akkus aus. Bei der Routenplanung sind die entsprechenden Faktoren daher unbedingt zu berücksichtigen.


 

Wieviel Zoll sollten die Laufräder eines E-Mountainbike Fully haben?

eMTB Fully mit 29 Zoll Laufrädern:

Diese großen Laufräder sind sehr gut für leichtes bis mittelschweres Gelände geeignet. Durch ihre Größen können die 29 Zoll Laufräder Deines E Mountainbike Fully Höhenunterschiede des Untergrundes besser absorbieren und bieten somit ein besseres Überrollverhalten, als kleine Räder. Die Traktion ist höher, ebenso wie die Laufruhe. Besonders bei E-MTB Fullys mit kurzem Federweg, bieten sich 29 Zoll Laufräder an. 

E-Mountainbike Fully mit 27,5 Zoll Laufrädern

Die 27,5 Zoll Laufräder zählen im E-Mountainbike Bereich schon zu den kleineren Ausführungen. Im Vergleich zu den 29 Zoll Rädern bieten sie den Vorteil von mehr Wendigkeit und schnellerer Beschleunigung. Auch hier ist die Wahl des Laufrades abhängig vom Federweg, dieser ist länger als bei Rädern mit 29 Zoll Rädern, und natürlich den Ansprüchen des Fahrers. Im schweren Gelände mit extremen Unebenheiten können 27,5 Zoll Laufräder ihre Vorteile voll ausspielen.



Gut zu wissen: Die früher sehr gängige Laufradgröße 26 Zoll ist heute fast ausschließlich bei Fat-Bikes zu finden. Fat Bikes gleichen den kleinen Durchmesser der Laufräder, mit einem sehr großen Reifen aus. 24 Zoll Laufräder finden sich vorwiegend an E-MTBs für Kinder und Jugendliche.



E Bike Fully Mountainbike - alle Infos

Der Federweg beim E Mountainbike

Grundsätzlich kann man sagen, dass der Schwierigkeitsgrad des Geländes bestimmt, wie lang der Federweg sein sollte. Je höher der Schwierigkeitsgrad ist, desto höher sollte der Federweg sein.


 
  • Federweg 180 bis 200 mm (Downhill): Dieser sehr große Federweg ist für sehr anspruchsvolle, schnelle Abfahren bestens geeignet. Die passende Federgabel für echte Profi Mountainbiker!
  • Federweg 150 bis 170 mm (Enduro): Du hast noch immer Respekt vor harten Trails und willst dennoch immer weiter an Deine Grenzen gehen – dann ist diese Länge der Federgabel ideal für dich. Für anspruchsvolles Gelände!
  • Federweg 120 bis 140 mm (All Mountain): Leichte bis mittelschwere Touren kannst Du mit diesem Federweg spielend bewältigen.
  • Federweg 100 bis 120 mm (Cross Country): Du liebst es mit Deinem Fully die Berge zu erklimmen? Dann ist dieser Federwegsbereich ideal für Dich!
 

Die Pflege und Lagerung des E Bike Akkus

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass sich der E-Bike Akku Deines eMTB Fully immer in trockener Umgebung befinden sollte. Ebenso sollte der Akku keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Für eine lange Lebensdauer ist der Temperaturbereich von 15 -20 Grad Celsius ideal. Auch die Ladung sollte optimaler Weise bei Zimmertemperatur erfolgen.



Nach dem Kauf E Fully sollte der Akku eingefahren werden. Dazu wird der Akku 3 bis 4-mal komplett geladen und wieder entladen. So kann er seine Kapazität vollständig entfalten.

E Bike Pflege im Allgemeinen:

  • Reinigung nicht mit starkem Wasserstrahl oder Hochdruckreiniger.
  • Akku vor dem Säubern des E-Bikes abnehmen.
  • Akku nicht fallen lassen.
  • Akku nur mit feuchtem Tuch abwischen.
  • Keine scharfen Reinigungsmittel verwenden.
  • Steckerpole zeitweise säubern, fetten.

Pflege des E Bike Akkus im Sommer

Auch wenn es im Sommer sehr heiß wird, sollte der Akku keiner zu starken Hitze ausgesetzt sein. Damit der Akku durch Wärme und Sonneneinstrahlung nicht beschädigt wird, sollte das E Mountainbike Fully immer an einem schattigen Platz oder im Haus abgestellt werden.


Lagerung des E-Bike Akkus im Winter

Im Winter gilt ebenfalls: Extreme Temperaturen schaden dem Akku Deines E Mountainbike Fully. Bei Frost darf ein eBike Akku daher nicht gelagert werden. Solche niedrigen Temperaturen führen zu Kapazitätsverlust. Wer in der kalten Jahreszeit dennoch mit seinem E Mountainbike fahren will, sollte den Akku erst kurz vor Beginn der Fahrt montieren. Wird das E Bike dann abgestellt, wandert der Akku mit ins Warme oder das ganz Fahrrad findet einen Platz im Inneren, wie zum Beispiel in einer Garage oder einem Keller.

Transport des eBike Akkus auf Reisen

Wenn Du mit Deinem E-MTB Fully vereisen willst, um neue Trails zu erkunden, muss der Akku, beim Transport des Rades, immer eingesetzt sein. Wenn Du Dein E-Bike auf einem Fahrradträger am Auto transportierst, solltest Du einen Neoprenschutz über den Akku ziehen, so ist er vor Feuchtigkeit geschützt.



Falls Du den Akku dennoch separat transportieren willst, oder in Deinem Urlaub mit einem Akku nicht auskommst, unterliegt der Reserve Akku besonderen Transportbestimmungen. Denn bei der Li-Ionen Batterie handelt es ich um Gefahrgut. Daher muss dieser in einem Karton mit Gefahrgut-Aufkleber verstaut werden.


 
Zuletzt angesehen